Motorsport News
Start  >  Tourenwagen  >  NASCAR  >  Xfinity Serie Crew Chef Daniel Johnson von der NASCAR gesperrt

Xfinity Serie Crew Chef Daniel Johnson von der NASCAR gesperrt

Foto: IMAGO / Lyle Setter / Icon Sportswire

Der Fahrer der NASCAR Xfinity Serie Tommy Joe Martins muss beim nächsten Rennen auf dem Kentucky Speedway ohne seinen Crew Chef Daniel Johnson auskommen.

Grund dafür war ein Sicherheitsvorfall am Mittwoch Abend beim Xfinity Rennen am Indianapolis Speedway. In der 52. von 62 Runden krachte die Hinterachse von Martins Nummer 44 Chevrolet zu Boden und verursachte einen massiven Flüssigkeitsverlust am Auto.

Die damit einhergehende Verunreinigung der Strecke musste mühsam und zeitaufwändig wieder gereinigt werden. Zudem bestand ein erhebliches Risiko für die anderen Fahrer, da die Strecke durch den Flüssigkeitsverlust extrem rutschig war.

Das Missgeschick hat weitreichende Folgen für das Team von Martins Motorsports. Zum einen war das Rennen für Tommy Joe Martins zu Ende und zum anderen wurde der Crew Chef von Martins für das nächste Rennen auf dem Kentucky Speedway gesperrt.

Laut NASCAR hat das Team mit dem Vorfall gegen Absatz 12.5.2.7.4e der Regularien verstoßen: „Das Verlieren oder Wegbrechen einer nicht ordnungsgemäß installierten Hinterachse.“

Solche Sicherheitsvorfälle werden von der NASCAR streng geahndet, da sie nicht nur die eigene, sondern auch die Sicherheit der anderen Fahrer beeinträchtigen.  Martins wurde noch als 38. in die Wertung genommen.

Copyright 2018 - 2020 SP Web Concepts UG