Motorsport News
Start  >  Tourenwagen  >  DTM  >  Sheldon van der Linde siegt im Regen von Assen

Sheldon van der Linde siegt im Regen von Assen

Prize giving ceremony, 31 Sheldon van der Linde (RSA, BMW Team RBM, BMW M4 DTM), 2020 DTM Assen
Foto: DTM / HOCH ZWEI / Thomas Suer

Gleich zwei Premierensiege an einem Wochenende: Am Sonntag sorgte Sheldon van der Linde für den ersten DTM-Erfolg eines Südafrikaners.

Der erst 21 Jahre alte BMW-Pilot gewann das Rennen dank geschickter Taktik seines RBM-Teams und dank seiner Fahrkünste auf dem nassem Asphalt, der vielen Konkurrenten zu schaffen machte. Dabei war van der Linde nach einem enttäuschenden Qualifying nur von Rang 14 ins Rennen gegangen – was die herausragende Leistung des Nachwuchsfahrers umso mehr hervorhebt.

In einem turbulenten Rennen kam Frijns als bester Audi-Pilot ins Ziel. Tabellenführer Nico Müller (SUI, Audi) komplettierte das Podium und bleibt in der Gesamtwertung weiter vorn. Die angereisten Zuschauer erlebten ein äußerst abwechslungsreiches Rennen, das von zahlreichen Positionswechseln, einem zwischenzeitlichen Rennabbruch und einem Neustart hinter dem Safety Car geprägt war.

Nachdem das Qualifying noch bei trockenen Bedingungen über die Bühne gegangen war, gingen kurz darauf heftige Regengüsse auf den TT Circuit nieder, die den Kurs komplett unter Wasser setzten – Regenreifen waren also für alle Piloten die Wahl. Aufgrund der Witterungsverhältnisse hatte die Rennleitung sich für zwei Einführungsrunden hinter dem Safety Car entschieden.

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube’s privacy policy.
Learn more

Load video

Copyright 2018 - 2020 SP Web Concepts UG