fbpx
Start  >  Sportwagen  >  IMSA  >  WEC und IMSA einigen sich auf gemeinsame Rennklasse

WEC und IMSA einigen sich auf gemeinsame Rennklasse

#6 Acura Team Penske Acura DPi, DPi: Juan Pablo Montoya, Dane Cameron, Simon Pagenaud
Foto: Barry Cantrell / Courtesy of IMSA

Sie haben es doch noch geschafft: ACO und IMSA haben das neue WEC Le Mans Hypercar Konzept und das geplante DPi 2.0 Konzept zusammengebracht.

Für die WEC (Organisiert durch ACO) bleibt eigentlich alles beim Alten: Ab der Saison 2020/2021 gibt das neue Le Mans Hypercar Konzept, dem sich unter anderem Toyota, Aston Martin und die Scuderia Cameron Glickenhaus verschrieben haben. Es löst die alte LMP1 Klasse ab und schreibt nicht zwingend ein Hybrid-System vor.

Ab 2021/2022 kommt dann in der WEC die neue LMDh-Kategorie hinzu, die auf dem DPi 2.0 Konzept basiert und in der IMSA dann ab 2022 komplett zum Einsatz kommen wird. Hierbei steht das LMD für „Le Mans Daytona“ und das h wahrscheinlich für hybrid – eben, weil das Hybrid-System im DPi 2.0 Konzept vorgeschrieben und vereinheitlicht ist.

Beim DPi 2.0 Konzept handelt es sich um eine Fortführung der bisherigen LMP2 Klasse mit den Herstellern Oreca, Ligier, Dallara und Multimatic, die dem Vernehmen nach und das LMDh-Konzept beliefern wollen.

Über ein in beiden Klassen verankertes Balance of Performance System sollen die beiden Klassen Le Mans Hypercar (LMH) und Le Mans Daytona (LMDh) für fairen Wettbewerb sorgen.

Die Pressekonferenz im Rahmen des Daytone 24 Stunden Rennens wurde von namhaften Vertretern der Rennsport-Szene verfolgt: Porsche, Hyundai, Lamborghini, Ferrari, Michelin, Ligier, ORECA, BMW, Caddy, Dallara, Audi, Multimatic und Lexus sollen vor Ort gewesen sein.

Das Interesse an der neuen Topklasse scheint groß: McLaren Boss Brown wurde bereits vor längerer Zeit zitiert, dass McLaren nur im Rahmen eines DPi 2.0 Konzepts im Langstrecken-Sport als Werksteam unterwegs werden würde – mit der Zusammenführung von WEC und IMSA eröffnen sich hier nun ganz neue Möglichkeiten.

Die Feinheiten der Einigung müssen jetzt noch ausgearbeitet und offiziell von der FIA und verabschiedet werden – dann kann die neue Spitzenklasse des Motorsports starten.

Copyright 2018 - 2020 SP Web Concepts UG