Motorsport News
Start  >  Sportwagen  >  ADAC GT Masters  >  Nico Hülkenberg gibt Renn-Comeback

Nico Hülkenberg gibt Renn-Comeback

Foto: XPB / James Moy Photography Ltd. / Renault Group

Das wird viele deutsche Formel-1 Fans freuen: Nico Hülkenberg gibt sein Renn-Comeback!

Prominenter Gaststarter beim ADAC GT Masters auf dem Nürburgring (14.-16. August): Beim zweiten Rennwochenende wagt der langjährige Formel-1-Pilot Nico Hülkenberg (32) den Sprung in das ADAC GT Masters. Der 177-malige Grand-Prix-Teilnehmer und ADAC Motorsportler des Jahres 2015 startet in der Eifel in einem Lamborghini Huracán GT3 Evo des Team mcchip-dkr, das ebenfalls erstmals in der „Liga der Supersportwagen“ antritt.

Nico Hülkenberg freut sich auf den Gaststart: „Das ADAC GT Masters ist eine spannende Serie mit coolen Autos, und ich habe nach knapp acht Monaten Pause richtig Lust, mal wieder ins Lenkrad zu greifen und das Adrenalin zu spüren. Gerade jetzt, wo auch die Formel 1 wieder gestartet ist, juckt es mir schon ziemlich in den Fingern. An alle Köche der Gerüchteküche: Dieser Gaststart ist als kleines spannendes Abenteuer im GT-Sport zu verstehen. Ich freue mich sehr auf die Herausforderung, weiß aber auch, dass wir uns ganz schön strecken werden müssen, um konkurrenzfähig zu sein.“

Hülkenberg teilt sich den italienischen GT3-Sportwagen mit mcchip-dkr-Geschäftsführer Danny Kubasik, der unter dem Pseudonym „Dieter Schmidtmann“ antritt. Mit dem Gaststart im ADAC GT Masters möchte das in Mechernich beheimatete Team weitere Erfahrungen in einer professionellen Motorsportserie sammeln.

Kubasik hatte die Idee des Gaststarts bei einem Testtag mit Nico Hülkenberg am Nürburgring und brauchte gar nicht lange, um den gebürtigen Emmericher Hülkenberg von dem Gaststart zu überzeugen. Hülkenberg war nach der ersten Ausfahrt mit dem Lamborghini Huracán GT3 Evo direkt von der Idee überzeugt und sagte spontan für das Projekt zu.

Vor dem Start wird Hülkenberg gemeinsam mit dem mcchip-dkr Team noch einige Tests auf der Nürburgring Grand Prix Strecke abhalten, um gemeinsam mit dem Team bestens vorbereitet in das Abenteuer GT Masters zu gehen.

Hülkenberg ist der 13. Fahrer aus der Königsklasse des Motorsports, der im ADAC GT Masters startet. In der Vergangenheit waren unter anderen Heinz-Harald Frentzen, Karl Wendlinger, Jan Lammers, Mika Salo oder Jaime Alguersuari in der Serie am Start.

Copyright 2018 - 2020 SP Web Concepts UG