Kyle Larson ist NASCAR Champion

Der Kalifornier, der noch nie in Phoenix gewinnen konnte, krönte sich vergangene Nacht zum Meister.

08. November 2021
Kyle Larson ist NASCAR Champion
Foto: NASCAR / Jared C. Tilton / Getty Images

Mit seinem zehnten Sieg in der Saison und gleichzeitig seinem ersten Sieg auf dem Phoenix Raceway sicherte sich der 29-jährige Kalifornier seinen ersten NASCAR Titel in seinem Chevrolet von Hendrick Motorsports.

Dank eines sehr guten letzten Boxenstopps seines Teams konnte sich Larson 24 Runden vor Ende des Rennens vor seinen Konkurrenten Martin Truex Jr. setzen, der dem Titelträger in den letzten zwei Runden nochmal sehr nahe kam, am Ende aber das Nachsehen hatte.

Larson gab sich nach dem Rennen – typisch amerikanisch – dankbar und wird mit den Worten zitiert: „Ich kann es nicht glauben. Vor eineinhalb Jahren hätte ich nicht einmal gedacht, dass ich einmal in einem Cup-Auto fahren würde. Ohne meine Boxencrew beim letzten Stopp (in Runde 285) würden wir jetzt nicht hier stehen. Sie sind die wahren Gewinner dieses Rennens. Sie sind wahre Champions. Ich bin einfach gesegnet, ein Teil dieser Gruppe zu sein.“

Worauf Larson anspielt ist bekannt: 2020 wurde er von NASCAR suspendiert und verlor seinen Vertrag mit Chip Ganassi Racing, weil er während eines virtuellen Rennens, das nichts mit der NASCAR zu tun hatte, eine rassistische Bemerkung gemacht hatte. Larson fuhr fortan Dirt-Rennen und konnte in verschiedenen Disziplinen 46 Rennen gewinnen, bevor ihn Teambesitzer Rick Hendrick zurück in die NASCAR holte – eine Entscheidung, die er wohl so schnell nicht bereuen dürfte.