Norbert Michelisz gewinnt bei ADAC TCR Gaststart

Perfekter Einstand für Tourenwagenstar Norbert Michelisz: Der FIA WTCR-Champion hat bei seinem Gaststart in der ADAC TCR Germany das dritte Saisonrennen auf dem Nürburgring gewonnen.

15. August 2020
Norbert Michelisz gewinnt bei ADAC TCR Gaststart
Foto: Gruppe C Photography

Der 36-jährige Ungar setzte sich im vom Hyundai Team Engstler eingesetzten VIP Auto vor Mike Halder (24, Meßkirch, Profi Car Honda ADAC Sachsen) im Honda Civic TCR und Gaststarter Andreas Bäckman (24, Schweden, Target Competition) im Hyundai i30 N TCR durch. Bester Pilot der Honda Junior Challenge war René Kircher (20, Hünfeld, Volkswagen Team Oettinger) im VW Golf GTI TCR auf Platz sieben.

„Ich bin natürlich sehr glücklich, dass es auf Anhieb so gut geklappt hat. Es war aber nicht so leicht, wie es vielleicht ausgesehen hat. Gerade in der zweiten Rennhälfte hatte ich ein paar Probleme, aber es hat gereicht“, sagte Michelisz, der lobende Worte für die ADAC TCR Germany fand: „Das Level ist sehr, sehr hoch. Ich wusste, dass ich mich sehr, sehr gut vorbereiten muss.“

Platz vier sicherte sich Michelle Halder (21, Meßkirch, Profi Car Team Halder) in einem weiteren Honda, dahinter folgte Dominik Fugel (23, Chemnitz, Profi Car Honda ADAC Sachsen), der damit die Führung in der Gesamtwertung übernahm. Der bisherige Spitzenreiter Nico Gruber (18, Österreich, Hyundai Team Engstler) schied nach einem Kontakt beim Start aus und blieb ohne Punkte.