SSR-Performance gewinnt am Red Bull Ring

Michael Ammermüller und Werksfahrer Mathieu Jaminet gewinnen das erste ADAC GT Masters Rennen in Salzburg.

12. Juni 2021
SSR-Performance gewinnt am Red Bull Ring
Foto: Gruppe C Photography / ADAC GT Masters

In einem spannenden Rennen setzt sich das Porsche-Duo gegen den GRT-Lamborghini von Mirko Bortolotti/Albert Costa Balboa und die Callaway-Corvette von Jeffrey Schmidt und Marvin Kirchhöfer durch.

Nachdem #63 Bortolotti/Costa Balboa im Qualifying die Bestzeit rausfahren konnten, musste das Team das Rennen dennoch von Platz 6 aus in Angriff nehmen. Der Grund für die Rückversetzung war eine Strafe vom Saisonauftakt in Oschersleben, die eine Rückversetzung um fünf Startplätze vorsah.

Die #10 von Schubert Motorsport auf BMW konnten den geerbten ersten Startplatz leider nicht lange verwalten, nach der ersten Safety Car Phase musste Nick Yelloly das Fahrzeug abstellen, was zunächst nach einem Reifenschaden aussah, entpuppte sich laut dem Team wohl eher als Aufhängungsschaden.

Die 3.000 Zuschauer in der österreichischen Steiermark sahen ein spannendes GT Rennen mit zwei Safety Car Phasen, packender Rad-an-Rad Action sowie einigen Kaltverformungen.