LMP2 Fahrzeuge schneller als Hypercars

Die WEC hat ihren Super-GAU: Die LMP2 Fahrzeuge stehlen den Hypercars die Show.

26. April 2021
LMP2 Fahrzeuge schneller als Hypercars
Foto: Nico Mombaerts / AdrenalMedia.com

Am ersten Tag des WEC Prologues in Spa fuhren sowohl im ersten als auch im zweiten Training die LMP2 Boliden den Hypercars davon. Die Nummer 22 von United Autosports USA fuhr mit 2:04.822 am Nachmittag die schnellste Zeit des ganzen Tages, nachdem man schon im ersten Training mit 2:04.968 die schnellste Zeit der Session hinlegte. Beide Male war das Racing Team Nederland mit Startnummer 29 auf dem zweiten Platz.

Die groß angekündigten Hypercars von Toyota folgten am Vormittag nur auf Position 8 mit einer Zeit von 2:06.896 und am Nachmittag auf Position 6 mit einer Zeit von 2:05.413. Das ehemalige LMP1 Auto von Alpine, das jetzt als „grandfathered“ Version bei den Hypercars mitfahren darf, kam morgens auf Position 13 mit 2:07.586, bevor man nachmittags mit 2:05.230 immerhin auf Platz 4 kam.

In der LMGTE Pro Kategorie sicherte sich Porsche mit Estre und Jani am Steuer jeweils die beste Platzierung vor dem Ferrari 488 GTE Evo. In der LMGTE Am Kategorie prägte ebenfalls das Duell Porsche gegen Ferrari die Zeitenliste.

Twitter

By loading the tweet, you agree to Twitter’s privacy policy.
Learn more

Load tweet

Das Hypercar-Team Scuderia Glickenhaus lässt den Prologue sowie das erste Rennen der WEC Saison 2021 komplett weg und wird erst zum Höhepunkt in Le Mans antreten.