Zehn DTM-Teams beim ersten offiziellen Saisontest

Countdown für die DTM 2021: Zehn Teams nehmen am 07./08. April bei ersten offiziellen Testfahrten den Hockenheimring unter die Räder.

03. April 2021
Zehn DTM-Teams beim ersten offiziellen Saisontest
Foto: DTM

Vieles ist anders in der 35. Saison der Traditions-Rennserie: Ferrari startet erstmals in der DTM, die kraftvollen GT3-Rennwagen schreiben ein weiteres Kapitel der langen DTM-Geschichte, mit Sophia Flörsch wandelt wieder eine schnelle Lady auf den Spuren der bisher einzigen weiblichen DTM-Siegerin Ellen Lohr.

Überhaupt, das Starterfeld: So bunt gemischt und international war das Fahrerfeld der DTM schon lange nicht mehr. Alex Albon, Timo Glock und Christian Klien bringen Formel-1-Erfahrung mit, Mike Rockenfeller hat Le Mans und die DTM gewonnen, mit Kelvin und Sheldon van der Linde duelliert sich ein junges Brüderpaar in unterschiedlichen Rennwagen, der Inder Arjun Maini sorgt für die 30. Fahrer-Nation der DTM-Historie. Und da wäre noch Nico Müller, der zurück ins Team Rosberg gewechselt ist und als amtierender DTM-Vizemeister noch eine Rechnung offen hat.

Nicht nur das Fahrerfeld ist bunt gemischt: Ob Front- oder Mittelmotor, acht oder zehn Zylinder, Turbo- oder Saugmotor – die DTM präsentiert sich schon jetzt mit einer neuen Vielfalt. Vom zweitägigen Test in Hockenheim sind es immerhin noch zehn Wochen bis zum ersten von acht Rennwochenenden im italienischen Monza (18. bis 20. Juni). Bei allen Veränderungen, zu denen auch der neue Reifenlieferant Michelin gehört, bleibt die DTM ihrem bewährten Kern, ihrer DNA treu: ein Fahrer je Rennwagen, dazu ein Boxenstopp auf Zeit – die Formel für spannenden Rennsport, der live von SAT.1 und in über 30 Ländern übertragen wird.