JOTA holt Doppelsieg in Abu Dhabi

Sean Gelael und Tom Blomqvist haben das letzte Rennen der Asian Le Mans Series 2021 gewonnen und damit einen Doppelsieg errungen.

20. Februar 2021
JOTA holt Doppelsieg in Abu Dhabi
Foto: Asian Le Mans Series

Nach einem sauberen Start führten die #25 und #26 G-Drive Renner das Feld an, bevor der Sieger von Rennen 3, #28 JOTA sich weiter nach vorne arbeitete. Boxenstopps, Neustarts und Durchfahrtsstrafen mischten die Podiumsplätze auf und bis in die letzten Momente von Rennen 4 wurde hart gekämpft. Der #28 JOTA setzte sich gegen den #25 G-Drive Racing von Franco Colapinto, Rui Pinto de Andrade und John Falb durch. Matthias Kaiser, Simon Trummer und Kelvin van der Linde wurden im #5 Phoenix Racing in ihrem vierten LMP-Rennen Dritter.

In der stark verkürzten Saison war das zweite Rennen in Abu Dhabi bereits das letzte Rennen der Saison. Die Gesamtsieger sind durch ihre Ergebnisse bereits für die 24 Stunden von Le Mans qualifiziert:

LMP2: #26 G-Drive Racing Aurus 01 Gibson
Rene Binder Yifei Ye Ferdinand Habsburg

LMP2 Am: #18 Era Motorsport Oreca 07 Gibson
Andreas Laskaratos Kyle Tilley Dwight Merriman

LMP3: #23 United Autosports Ligier JS P320 Nissan
Rory Penttinen Wayne Boyd Manuel Maldonado

GT: #99 Precote Herberth Motorsport Porsche 911 GT3
Ralf Bohn Alfred Renauer Robert Renauer

GT Am: #66 Rinaldi Racing Ferrari 488 GT3
Christian Hook Manuel Lauck Patrick Kujala