Wayne Taylor Racing gewinnt Daytona 24

Filipe Albuquerque, Helio Castroneves, Alexander Rossi und Ricky Taylr gewinnen mit ihrem #10 Acura DPi die 24 Stunden von Daytona.

31. Januar 2021
Wayne Taylor Racing gewinnt Daytona 24
Foto: IMSA / Richard Dole

Nach einem Herzschlagfinale sichert sich Wayne Taylor Racing zum erneuten Mal den Gesamtsieg bei den 24 Stunden von Daytona. Rund acht Minuten vor Rennende duellierte sich der #10 Acura noch mit Renger van der Zande im #01 Cadillac von Chip Ganassi Racing.

Den Niederländer, der gemeinsam mit Ex Formel-1 Pilot Kevin Magnussen und Scott Dixon an den Start ging, ereilte dann jedoch ein Reifenschafen, welcher das Team zu einem Boxenstopp zwang und den Cadillac hinter Juan Pablo Montoya (Dane Cameron / Olivier Pla / A.J. Allmendinger) im #60 Acura auf Platz 5 ins Ziel kommen lies.

Kamui Kobayashi (Jimmie Johnson / Simon Pagenaud / Mike Rockenfeller) sicherte seinem Team im #48 Cadillac den zweiten Platz vor Harry Tincknell (Bomarito / Jarvis) im #55 Mazda.

In der GTLM Klasse sicherte sich Corvette auf Platz eins und zwei einen Doppelsieg. Der Klassensieg ging dabei an die #3 Corvette mit Jordan Taylor (Antonio Garcia / Nicky Catsburg) am Lenkrad vor Tommy Milner (Nick Tandy / Alexander Sims) in der #8 Corvette und dem BMW M8 GTE von Augusto Farfus (John Edwards / Jesse Krohn / Marco Wittmann).