Rallycross-WM entscheidet sich am Nürburgring

Bei der Premiere auf dem Nürburgring wird die Eifel direkt zum Ort der Entscheidung.

22. November 2021
Rallycross-WM entscheidet sich am Nürburgring
Foto: Sören Pröpper

Es wird heiß in der Eifel – trotz zu erwartenden Temperaturen rund um den Gefrierpunkt inkl. dem Risiko für Schnee wird bei der Premiere der FIA Rallycross WM in der Mühlenbachschleife der Asphalt brennen.

Die vier führenden Protagonisten haben in diesem Jahr alle mindestens einen Sieg geholt – Timmy Hansen auf heimischem Boden in Höljes und dann wieder in Lohéac, Johan Kristoffersson in Riga und in Spa-Francorchamps, Kevin Hansen beim Auftakt in Catalunya und Niclas Grönholm in Lettland und zuletzt in Portugal.

Am Nürburgring werden jeweils Samstag und Sonntag gleich zwei komplette Rennen inkl. Qualifikation, Halbfinale und Finale ausgetragen. Zugleich bedeutet das Event am Nürburgring das Ende der Verbrennermotoren in der Rallycross-WM, in der kommenden Saison werden in der höchsten Klasse des packenden Sports nur noch Elektromotoren zum Einsatz kommen.