Grönholm mit Sieg in Riga im Meisterschafts-Kampf

Niclas Grönholm hat zur Halbzeit der Saison in Riga einen Vierkampf um den Titel in der FIA World Rallycross Championship entfacht.

18. September 2021
Grönholm mit Sieg in Riga im Meisterschafts-Kampf
Foto: Red Bull Content Pool

Von Anfang an gehörte Grönholm zu den führenden Fahrern auf der technisch anspruchsvollen Strecke in Riga. Er gab im freien Training das Tempo vor und fuhr in Q1 die schnellste Runde am Steuer seines GRX Hyundai i20.

Mit einem hervorragenden Lauf in Q3 gewann Grönholm die Session, kletterte in der Zwischenwertung auf den zweiten Platz hinter Titelverteidiger Johan Kristoffersson und sicherte sich damit die Pole Position für das zweite Halbfinale. Nachdem er einen frühen Angriff von Kevin Hansen abgewehrt hatte vergleichsweise entspannt, um sich einen Startplatz in der ersten Reihe für das alles entscheidende Finale neben dem Pole-Sitter Kristoffersson zu sichern.

Der Kampf spitzte sich zu Beginn des Finales zu, als eine Berührung zwischen Kristoffersson und Grönholm den Schweden ins Schleudern brachte. Im weiteren Verlauf der Runde kam es zu einem weiteren Drama, als Timo Scheider – nach einem Blitzstart auf Platz zwei liegend – kurz vor der Einfahrt zur Joker-Runde zum Stillstand kam, seine Verfolger aufhielt und Grönholm einen gesunden Vorsprung verschaffte. Von diesem Moment an wurde der GRX-Fahrer nicht mehr gefährdet, und sein erster Sieg seit mehr als einem Jahr war ihm sicher.

Die zuletzt siegreichen Hanson-Brüder Kevin und Timmy holten sich mit Timmy auf Platz 2 und Kevin auf Platz 3 wichtige Punkte für die WM.