René Münnich mit Euro RX1 Sieg

Im französischen Loheac feiert der Deutsche seinen Premieren-Sieg.

06. September 2021
René Münnich mit Euro RX1 Sieg
Foto: Red Bull Content Pool

Es schien alles für Andreas Bakkerud zu laufen: Der norwegische Rallycross-Star führte am Sonntag im Finale der Euro RX1 Klasse relativ komfortable vor dem Deutschen René Münnich, der sich wahrscheinlich auch über einen zweiten Platz auf dem Podium gefreut hätte.

Doch nachdem beide Konkurrenten ihre Joker-Laps absolviert hatten, schloss Münnich plötzlich zum Skoda des Norwegers auf und ging sogar an Bakkerud vorbei, um sich seinen ersten Euro RX1 Sieg zu sichern.

Bakkerud konnte sein Fahrzeug nach einem kurzen Stop auf der Strecke wieder in Schwung bringen und sicherte sich noch den vierten Platz im Finale, wodurch er jetzt in der Meisterschaft als Gesamtführender vor Münnich zum nächsten Rennen nach Riga reisen wird.

Münnich zeigte sich nach dem Rennen sehr glücklich und fair: Er gab zu Protokoll, dass Bakkerud heute der Schnellere war und hätte gewinnen sollen. Der Deutsche merkte jedoch direkt im Anschluss an, dass im Motorsport halt auch manchmal das Auto den Ausgang des Rennens mit entscheidet.

Einen kleinen Schock-Moment gab es im Euro RX1 Halbfinale, also Jean Baptiste heftig in die Bande einschlug und sich dabei den Arm brach.