Bakkerud holt Podium bei Rallycross-Comeback

Der Norweger startet kurzfristig in Höljes und holt ein Euro-Podium.

22. August 2021
Bakkerud holt Podium bei Rallycross-Comeback
Foto: Red Bull Content Pool

Mit der heißen Nadel gestrickt konnte Andreas Bakkerud dank seiner Sponsoren kurzfristig in der Euro RX1 Klasse in Höljes starten und der beliebte Norweger wurde sofort eine wichtige Zutat zu einem echten Magic Weekend, wie sich Höljes seit Jahren nennt.

Nach einer echten Achterbahnfahrt in den Qualifikationsläufen (6, 3, 23, 3) schaffte Bakkerud es ins Halbfinale, verpasste dort mit Platz 4 hinter Andréa Dubourg eigentlich das Finale – doch weil der Franzose nachträglich eine Strafe erhielt, schaffte Bakkerud es ins Finale in die letzte Startreihe.

Mit einem blitzsauberen Start schaffte Bakkerud es direkt am Start Plätze gut zu machen und nahm als einer der ersten Piloten die Jokerlap, um so früh wie möglich freie Fahrt zu haben. Sah es zwischenzeitlich sogar nach einem Überraschungssieg für den Norweger aus, wurde er anschließend zu sehr von Jonathan Pailler aufgehalten, der damit seinem Landsmann Jean Baptiste Dubourg einen ausreichenden Buffer bescherte, sodass dieser in der vorletzten Runde in die Jokerlap gehen konnte und damit Platz 2 vor Bakkerud verteidigen konnte.

Der Sieg im ersten Rennen der Saison ging an Thomas Bryntesson, der damit auch die Führung in der Europameisterschaft mit nach Loheac in Frankreich nimmt, wo vom dritten bis fünften September die zweite Runde der EM stattfindet.

Die Sponsoren und Unterstützer von Bakkerud dürften jedenfalls zufrieden sein und vielleicht sieht man das berühmte Bakkerud Blue in dieser Saison ja doch nochmal bei einem Rallycross-Rennen, sei es in Europa oder bei Nitro RX in den USA?