Nürburgring stellt Rallycross-Strecke vor

Der Nürburgring hat seine neue Rallycross-Rennstrecke vorgestellt. Auf dem ein Kilometer langen Kurs wechseln sich Asphalt und Kies sowie rasante Kurven und Geraden ab.

05. März 2020
Nürburgring stellt Rallycross-Strecke vor
Copyright: Nürburgring

Drei Monate lang wurde in der Müllenbachschleife an der Bahn für die Rennen der FIA World Rallycross Championship presented by Monster Energy gebaut. Am 1. und 2. August kommt die Serie zum ersten Mal in die Eifel und wird mit kurzweiligen Rennen für Unterhaltung sorgen. Die Zuschauer haben bei den Manövern der Piloten den perfekten Überblick, denn die gesamte Strecke kann von den stadionartig umlaufenden Sitzplätzen komplett aus eingesehen werden.

Die nun fertig gestellte Strecke wird den perfekten Untergrund für die spannenden Rennen bieten. Außergewöhnlich ist neben dem wechselnden Untergrund auch die Fahrtrichtung, denn entgegen aller anderen Rennserien am Nürburgring fährt die Rallycross-Weltmeisterschaft gegen den Uhrzeigersinn.

Nach der Rallycross-Premiere der neuen elektrischen „Project E“ in Spa am 16. Mai, wird das futuristische Rahmenprogramm auch am Nürburgring dabei sein. Außerdem fährt die RX2-Reihe im Rahmenprogramm mit und am Samstag, den 1. August, fährt auf der Nordschleife noch die Nürburgring Langstrecken Serie – ehemals VLN – ihr Rennen. Viel mehr Gründe für einen Besuch am Ring haben wir jetzt auch nicht mehr.