Faktencheck: Österreich GP vor Absage?

Stehen der Österreich Grand Prix und Steiermark Grand Prix vor der Absage? Wir machen den Faktencheck.

26. Mai 2021
Faktencheck: Österreich GP vor Absage?
Foto: Leonhard Foeger / Getty Images / Red Bull Content Pool

SKY Deutschland waren die ersten, die über ein Einreiseverbot für Österreich berichteten und damit eine Verbindung zur Formel-1 knüpften. Die zuletzt am 25.05.2021 aktualisierte COVID-19-Einreiseverordnung von Österreich sagt klipp und klar aus, dass Einreisen aus den Ländern des Vereinigten Königreichs nicht gestattet sind, das Land wird in der sogenannten Anlage B2 gelistet – zusammen mit Brasilien, Indien und Südafrika.

Bedenkt man nun, dass ein Großteil der Formel-1 Teams in England beheimatet ist, stellt sich natürlich die Frage, ob Teammitglieder und Fahrer dieser Teams zum 24. Juni bzw. 1. Juli in das Land einreisen dürfen – per Gesetz heißt es erstmal: Nein.

Landeverbot für Flugzeuge aus Großbritannien

Am Dienstag, 25. Mai 2021, wurde in Österreich zudem ein Landeverbot für Flugzeuge aus Großbritannien ausgesprochen. Ab dem 1. Juni dürfen keine Flugzeuge aus dem Vereinigten Königreich in Österreich landen. Bereits seit Januar gilt dies für Flugzeuge aus Brasilien und Südafrika und seit April auch für indische Flugzeuge.

Doch wie inzwischen allgemein bekannt sein dürfte: Keine Regel ohne Ausnahme. So schreibt das österreichische „Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Klimaschutz“, dass folgende Personengruppen von dem Verbot der Einreise nach Österreich ausgenommen sind: „Personen, die zu beruflichen Zwecken einreisen“.

Außerdem gilt die Landeverbotsverordnung zunächst einmal nur bis zum 20. Juni 2021 bzw. wurde die Gültigkeit der Verordnung zunächst nur bis zu diesem Datum verlängert.

Einschätzung: Werden die Österreich Rennen stattfinden?

Angesichts der bereits strengen Test-Richtlinien innerhalb des Formel-1 Zirkus und der ansonsten doch sehr starken Öffnungspolitik Österreichs und der Bedeutung der Formel-1 für den Tourismus rund um den Red Bull Ring und dem bereits gestarteten Vorverkauf von Tickets für den „Großen Preis der Steiermark“ und „Großen Preis von Österreich“ darf man wohl davon ausgehen, dass die österreichische Regierung der Formel-1 so oder so eine Ausnahmegenehmigung, gekoppelte an strenge Tests vor und nach der Einreise, erteilen wird.

Zudem könnten die Teams die Einreise des Personals aus England via Flugzeug ganz einfach umgehen, indem die Teammitglieder direkt aus Frankreich nach Österreich reisen.