Romain Grosjean sichert sich Poleposition

Ex-Formel-1 Fahrer Romain Grosjean sichert sich beim Indianapolis Grand Prix die Poleposition.

15. Mai 2021
Romain Grosjean sichert sich Poleposition
Foto: Richard Dole / Honda USA

Es ist der erste Höhepunkt einer Cinderella-Story aus der Indycar Serie: Der Franzose Romain Grosjean sichert sich beim Grand Prix von Indianapolis auf dem Indianapolis Motor Speedway Straßenkurs die Poleposition.

Im Shoot-Out, oder in den USA auch Fast Six genannt, sicherte sich der ehemalige Haas Formel-1 Pilot mit einer Rundenzeit von 1:09.4396 Minuten vor Routinier Josef Newgarden die beste Startposition seiner noch jungen Indycar Karriere. Erstmals seit seiner GP2 Poleposition in der Türkei im Mai 2011.

Zugleich bestätigte das Mercedes Formel-1 Team, dass der Franzose trotz der Verschiebung des Frankreich Grand Prix und einer dadurch entstehenden Termin-Kolission mit seinem Indycar-Kalender, weiterhin einen vollen Testtag in einem Mercedes Formel-1 Wagen erhalten wird, um seine Formel-1 Karriere würdig abschließen zu können. Grosjean war im vergangenen Jahr in Bahrain in einen heftigen Feuerunfall verwickelt und konnte daher die beiden letzten Saisonrennen nicht bestreiten.