Motorsport News
Start  >  Formelsport  >  Formel-1  >  Valtteri Bottas gewinnt Formel-1 Auftakt

Valtteri Bottas gewinnt Formel-1 Auftakt

Foto: Mercedes / LAT Images

Der Finne Valtteri Bottas gewinnt vor Ferrari-Fahrer Charles Leclerc den Auftakt der 2020er Formel-1 Saison.

Nachdem zunächst alles nach einem sicheren 1-2-Finish der beiden Mercedes-Fahrer Valtteri Bottas und Lewis Hamilton aussah, brachten zwei Safetycar-Phasen das Rennen ganz schön durcheinander. Lewis Hamilton war vor dem Rennen nach einem Protest durch Red Bull doch noch auf Startplatz 5 strafversetzt worden. Der Brite hatte im Training auf seiner letzten Runde unter gelb seine schnellste Zeit gefahren und dementsprechend an der Gefahrenstelle nicht verzögert.

Wirklich lange brauchte Hamilton nicht, ehe er sich an Lando Norris, Alex Albon und Max Verstappen vorbei gekämpft hatte und mit 5-6 Sekunden Rückstand hinter Pole-Mann Bottas fuhr. Sebastian Vettel hatte sich zu diesem Zeitpunkt immerhin von seinem elften Startplatz auf Platz 10 vorgekämpft. Dann verursachte Haas-Fahrer Kevin Magnussen das erste Safetycar des Rennens, aufgrund eines Bremsendefekts war Magnussen nach Verstappen, Ricciardo und Stroll der vierte Ausfall des Rennens.

Beim Neustart des Rennen schob sich Leclerc an Sainz im McLaren vorbei, Vettel versuchte das gleiche Manöver und drehte sich, was für den Deutschen zur Folge hatte, dass er sich im Feld ganz hinten einsortieren musste und anschließend nur noch um ein Top-10-Finish kämpfte. Im Anschluss an das Rennen gab der viermalige Weltmeister zu Protokoll, dass er sich im Auto überhaupt nicht wohlfühlte und froh war, dass er sich nur einmal gedreht hat.

Nach der zweiten Safetycar-Phase, verursacht durch den Williams Mercedes von George Russell, verlor Alfa Romeo Pilot Kimi Räikkönen ein Rad, wodurch das Safetycar sofort wieder auf die Strecke geschickt wurde – was Alex Albon zu einem erneuten Reifenwechsel nutzte und anschließend auf roten Reifen Jagd auf die beiden Mercedes machte. Bei einem Überholmanöver gegen Hamilton außenherum kollidierten die beiden Fahrer, was für Albon zunächst das Zurückreichen ans Ende des Feldes bedeutete, bevor das Rennen auch für ihn mit einem technischen Defekt beendet war.

Hamilton erhielt von den Rennkommissaren für die Aktion eine (unberechtigte) 5-Sekundenstrafe, was in der Endabrechnung einen zweiten Platz für Charles Leclerc im Ferrari bedeutete. Noch eindrucksvoller kam dann der dritte Platz für McLaren Pilot Lando Norris zustande: Der Brite nahm in der letzten Runde sein Herz in die Hand und sicherte sich mit der schnellsten Rennrunde einen Rückstand von unter 5 Sekunden auf Hamilton, was für den jüngsten Fahrer im Feld sein erstes Podium bedeutete.

Das erste Formel-1 Rennen 2020 war geprägt von Ausfällen und Chaos, was dem besonnen fahrenden Charles Leclerc in die Karten spielte – eine Rolle, die eigentlich ein vierfacher Weltmeister bei den Roten übernehmen sollte. Für Ferrari-Fans wird es wohl bis zum dritten Saisonrennen in Ungarn keine Besserung geben – erst dann sollen erste Updates die Performance der Ferrari-Flitzer verbessern.

Copyright 2018 - 2020 SP Web Concepts UG