fbpx
Motorsport News
Start  >  Formelsport  >  Formel-1  >  Zandvoort Steilkurven fertiggestellt

Zandvoort Steilkurven fertiggestellt

Foto: Geobrugg

Der Bau der Steilkurven von Zandvoort wurde nach der Installation der Schutzzäune durch das Schweizer Unternehmen Geobrugg abgeschlossen.

Die renovierte Formel-1 Strecke in Zandvoort nimmt nicht nur Formen an, sondern scheint tatsächlich fertig zu sein. Das Schweizer Unternehmen Geobrugg veröffentlicht heute Fotos der Installation der Schutzzäune und Beton-Wände, mit denen auch im Falle eines Abflugs die Sicherheit der Fahrer und Zuschauer gesichert wird.

Die Idee für die Steilkurven begann mit einem Vorschlag des technischen Direktors von Zandvoort, Niek Oude Luttikhuis, in Absprache mit dem verstorbenen FIA F1-Rennleiter Charlie Whiting, wie man die Strecke schneller und das Rennen spektakulärer machen könnte. Der italienische Rennstreckendesigner Dromo Circuit Design entwarf dann die ersten Skizzen für die Überhöhungsabschnitte, die eine Steigung von 18 Grad in Kurve 14 und eine steilere Steigung von 19 Grad in Kurve 3 aufweisen.

Dromo entwarf dann mit Hilfe von Geobrugg, zusammen mit dem US-amerikanischen Barrierespezialisten SmithFence und der niederländischen Asphaltfirma KWS, einen Entwurf für die Steilkurven. Das Ergebnis, so Dromo-Gründer Jarno Zaffelli, ist eine Reihe von Kurven, die für die Fahrer eine ähnliche Herausforderung darstellen werden wie epischen Abschnitte wie Eau Rouge und Raidillion in Spa-Franchorchamps oder Maggots and Becketts in Silverstone.

Der niederländische Grand Prix findet vom 1. Mai bis 3. Mai auf der traditionellen niederländischen Rennstrecke in Zandvoort an der Nordseeküste statt.

Copyright 2018 - 2020 SP Web Concepts UG