Formel-1

Toto Wolff: Kein Deutschland-GP aber Netflix

0
Toto Wolff Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Russland 2017
Foto: Daimler AG

Bei einem Medientermin in Montreal rund um den Kanada-GP sagte Mercedes Teamchef Toto Wolff, dass es dieses Jahr wahrscheinlich zum vorerst letzten Mal einen Grand Prix in Deutschland geben wird. Wolff sagte gegenüber der Presse: „Liberty verhandelt das, und wir würden den Deutschland-Grand-Prix liebend gern behalten aber ich fürchte, Hockenheim kann sich das nicht leisten.“

Gleichzeitig wurde in Kanada bekannt, dass das Mercedes F1 Team Teil der zweiten Staffel von „Drive to Survive“ sein wird. Bei den Dreharbeiten zur ersten Staffel der Netflix-Serie hatte sich Mercedes – genau wie Ferrari – noch ferngehalten, weil man nicht vom Titelkampf abgelenkt werden wollte.

Sören Pröpper
Motorsport und Formel-1 Fan seit den frühen 90er Jahren, hat Nigel Mansell noch im Williams gesehen und freut sich über fetten V8 Sound.

Andrea Dovizioso: „Ich werde es einfach genießen“

Vorheriger Artikel

Michelin Uptis – Autoreifen ohne Luft

Nächster Artikel

You may also like

More in Formel-1

Comments

Comments are closed.